Der Ratenkredit 

Infos: Ratenkredit
Was alles so möglich ist

Der Ratenkredit und sonstige Informationen über Kredite aller Art

Partner:



empfehlenswerte Informationen

Alles über den Ratenkredite

home

Überziehungskredit

Schnellkredit

Kredit ohne Schufa

Kleinkredit

Kreditvergleich

preiswerte Kredite

Ratenkredit

Kreditkarten

Kredit aufnehmen

Auto Kredit

Kredit beantragen

Kredit Auskunft

günstigste Kredite

Rahmenkredit

Vorteile Rahmenkredit

Sitemap

Sonstige interne Seiten

Kredite für Luxusartikel

Kredit für Kleinigkeiten

Schnaeppchenkredit

Kreditvergleich online

Spekulationskredit

Onlinekredit in Filiale

Restschuldversicherung

Kredit Bank

Kredit Finnzierung

Bank Kredit

Online Kredite

Kredit für Arbeitslose

Privatkredit

Sofortkredit

Umschuldung

Immobilienfinanzierung

Ratenkredite

Baufinanzierung

Umschuldung


impressum

Was bei dem Abschluss von einem Ratenkredit zu beachten ist

Ein Ratenkredit ist eine Form von einem Darlehen. Ratenkredite werden an private Personen vergeben und zeichnen sich dadurch aus, dass monatliche Raten der geliehenen Summe zuzüglich einem vorher festgelegten Zinssatz an den Kreditgeber zurückgezahlt werden.

 Ein heutzutage nicht mehr so gebräuchlicher Begriff für den Ratenkredit ist der Name Konsumentenkredit (Anschaffungsdarlehen). Bei den Ratenkrediten handelt es sich um standardisierte Angebote von Banken für Privatpersonen. Ratenkredite sind die häufigste Form von Krediten, die vergeben werden. Die Laufzeit der Ratenkredite liegt in einem Zeitrahmen von in der Regel 5-10 Jahren. Es sind aber auch Ratenkredite von nur zwei Jahren oder weniger möglich.

 Für einen Ratenkredit muss man Sicherheiten hinterlegen. Am einfachsten als Sicherheit zu verwenden sind Lohn und Gehaltsabtretungen, die dann im Vertrag für den Ratenkredit aufgenommen werden. Schwieriger wird es, wenn die Bonität des Kreditnehmers nicht ausreichend ist. In solchen Fällen kann das Kreditinstitut zusätzliche Sicherheiten fordern. So ist es zum Beispiel bei der Finanzierung von Kraftfahrzeugen üblich, dass auch eine Sicherheitsübereignung des Autos vorgenommen wird.

 Die Monatsraten für die Rückzahlung des Ratenkredits sind in der Regel immer gleich hoch. In den Monatsraten von dem Ratenkredit sind die Rückzahlung des Kredits und die Zinsen sowie die zusätzlich zu zahlende Gebühren der Banken enthalten. Es ist wichtig anzumerken, dass die Zinsen für Ratenkredite deutlich höher sind als die Zinsen für die Finanzierung eines Eigenheims. Die Zinsen für den Ratenkredit sind auf der anderen Seite jedoch niedriger, als die Zinsen für einen Dispositionskredit. Es ist in der Branche üblich als Bearbeitungsgebühren bis zu 3 % der Kreditsumme zu fordern. Wenn die Bank beziehungsweise der Kreditgeber mehr als 3 % der Kreditsumme als Bearbeitungsgebühren fordert, sollten Sie von einem Abschluss eines Kreditvertrags mit diesem Kreditgeber Abstand nehmen.

 Häufig bietende Direktbankenratenkredite wesentlich preiswerter als Filialenbanken an. Das muss jedoch nicht so sein. Die Filialenbanken haben dazu gelernt. Sehr oft ist das Kreditvergabeverfahren inzwischen bei den Filialenbanken soweit vereinheitlicht und vereinfacht, dass deren Konditionen denen der Direktbanken annähernd gleich sind. Es ist deshalb immer wichtig, die Konditionen zu vergleichen.

 Abschließend noch die Anmerkung über das, was man nie vergessen sollte: wenn Sie einen Kreditvergleich machen schauen sie zu aller erst immer auf den effektiven Jahreszins. Diese Kennzahl (effektiver Jahreszins) gibt die tatsächlichen jährlichen Kosten an. Sie müssen sich auch bewusst sein, dass Ratenkredite normalerweise bei der Schufa eingetragen werden. Erkundigen Sie sich bei der Bank beziehungsweise dem Kreditgeber, ob das auch in ihrem Fall so ist. Sie können Ratenkredite direkt bei den Filialenbanken, bei Direktbanken aber auch bei Händlern und Versicherungsvertretern abschließend, die dann als Vermittler auftreten und von der Filialebank beziehungsweise von der Direktbanken eine Provision erhalten.

einen Ratenkredit bekommen sie häufig auch beim Kauf von bestimmten Produkten. Sei es nun ein teurer Fernseher, eine teure Kamera, eine Stereoanlage mit allem drum und dran oder auch beim Kauf eines Autos. Interessant ist zum Beispiel, dass man selbst Zahnimplantate durch diese Dienstleistung auf Raten abzahlen kann. In der heutigen Zeit ist fast alles auf Raten bezahlbar. Nicht möglich ist es jedoch einen Ratenkredit zu bekommen, wenn man nur preiswerte Produkte, wie zum Beispiel: Lebensmittel, Kerzen beziehungsweise Weihnachtskerzen, kleinere Elektroartikel, etc. kauft und bestimmte Untergrenzen für einen Ratenkredit nicht erreicht. In vielen Geschäften liegt die Grenze für einen Ratenkredit im Bereich von 300 bis 400 €. Vorher lohnt sich der ganze Aufwand für den Verkäufer nicht.

Ratenkredite bzw. einen Kredit sollte man grundsätzlich vermeiden und nur wenn es gar nicht anders geht abschließen. Leben Sie lieber von dem Geld was sie schon verdient haben. Damit lebt es sich auf jeden Fall besser als mit dem Geld, für dass man vielleicht noch erst hart schuften muss.

 

21.03.2013

 

 

Der Ratenkredit und was bei einem Ratenkrediten alles zu bedenken ist.